Skip to content Skip to footer

Ethik

Ethik

Freiheit kommt aus dem Recht

Gastbeitrag von Prof. Dr. Dr. Daniel von Wachter Die richtige Ordnung ergibt sich aus dem Gebot „Du sollst nicht stehlen“, denn es impliziert, daß es etwas gibt, was man nicht stehlen soll, also Eigentum. Sowohl die Coronakrise als auch der sich abzeichnende wirtschaftliche Niedergang Deutschlands lassen viele die Frage stellen, welche Gesellschaftsordnung wir haben und…

Read more

Wahre Wahrheit: Das bleibende Vermächtnis Francis Schaeffers

Es ist heute schwer, sich daran zu erinnern, wie radikal Francis Schaeffer in den sechziger Jahren war, als sein Aufruf, das historische Christentum mit intellektueller Integrität in die postchristliche Welt hineinzutragen, sein Aufruf zu ganzheitlichem weltanschaulichem Denken und sein Aufruf, “die Herrschaft Christi über die gesamte Kultur” zu leben, zum ersten Mal erklangen.  Ich behaupte…

Read more

Magdeburger Bekenntnis – Autorität in Kirche, Ökonomie (Familie, Wirtschaft etc.) und Politik

Jegliche Autorität in Kirche, Ökonomie (Familie, Wirtschaft etc.) und Politik (zivile Gemeinschaftsordnung), die nicht im Widerspruch sondern Übereinstimmung mit Gottes Wort und der Vernunft ist, ist eine wahrhafte, geheiligte Verordnung Gottes, deren Werke gefallen ihm, machen den Gläubigen gottgefällig, ordnen die Zivilgemeinschaft mit äußerer Disziplin und sind zur Anbetung Gottes geeignet.

Read more

Das Nichtangriffsprinzip verstehen

Im Beitrag für diese Woche möchte ich eine vorläufige Definition eines zentralen Begriffs anbieten, der für das Verständnis des Libertarismus entscheidend ist. Im Kern ist der Libertarismus eine Moraltheorie, die auf dem Bekenntnis zu einer einzigen Maxime beruht: dem Nichtangriffsprinzip (NAP). In seinem 1963 erschienenen Essay “War, Peace, & the State” bietet Murray Rothbard eine…

Read more